Donnerstag, Juni 29, 2006

Gipfelversuch

ciao zämu

Ich habe mich ja bereits gestern gemeldet. Da ich noch immer hier bin, noch ein kleiner Nachtrag. Hat sich noch was getan...wie ja schon angedeutet, wurde in teils Schwerstarbeit viel vorbereitet. Aber alle waren danach relativ müde, sehnten sich nach etwas Erholung - so gut es eben geht auf dieser Höhe. Steph und Ueli, aber auch Cedric und Hans haben sehr viel vorbereitet, die meisten Schwierigkeiten lagen hinter ihnen. Irgendwie war der Weg frei in Richtung Gipfel. Kari, der das Wetter im Auge behält wie kein anderer, teilte dann mit, das zwischen Mittwoch und Donnerstag dass sich das Wetter arg ändern würde....Alle waren sehr müde, trotzdem konnte er Ueli und Steph überreden, einen Gipfelangriff zu starten.

Für uns anderen stand eine gerusame Nacht im Base Camp auf dem Programm. Trotzdem denkt man natürlich immer daran, wie es den anderen bei ihrem Gipfelsturm ergeht. Morgens dann aber der ernüchternde Funkspruch: Die Beiden konnten nicht starten, die Kopfschmerzen waren zu stark und liessen keinen Angriff zu...

Ueli und Steph sind nun auch wieder bei uns im BC. Wir geniessen den ruhigen Tag,warten aber ungeduldig auf eine entscheidende Wetterbesserung!

Grüess an alli, öi vam Michi!

3 Comments:

Anonymous Anonym said...

Hallo Jan,
tricku na ganz fescht di Düme
fer negscht Wucha!
Voll Gas - Venga! ;-)
Vicky

09:22  
Anonymous Anonym said...

Gas gä, aber gsund zruggcho. wisse alli, das en mega-spezielli sach isch, schlisslich hets nu niemert gmacht!

11:20  
Anonymous Anonym said...

Hey Jan
"und gfalls nä no"
si geschter mit dinum papa iner bordierhitta gsi. WIär wünscheder als güata und toi toi toi toi....

Marcel und Danieli

10:11  

Kommentar posten

<< Home